Minus, Plus und heiße Drähte

Montessori-Grundschüler zu Besuch in der Wissenswerkstatt Passau

Landau. Was ist der Unterschied zwischen einem offenen und einem geschlossenen Stromkreis? Dieser und vielen weiteren Fragen ist eine Gruppe von Montessori-Grundschülern bei einem Besuch der Wissenswerkstatt in Passau auf den Grund gegangen. Begleitet von der pädagogischen Zweitkraft Marion Rampl, fuhren die Mädchen und Buben im Zug in die Dreiflüssestadt. Dort lernten sie kindgerecht, was es mit Minus- und Pluspolen auf sich hat und erfuhren mithilfe eines aufgewickelten Gartenschlauches, wie ein elektrischer Widerstand funktioniert. Nachdem sich die Kinder mit den Sicherheitsvorschriften für die Bedienung eines Lötkolbens vertraut gemacht hatten, durfte jedes sein eigenes Werkstück herstellen: einen heißen Draht. „Es war wiederum eine sehr lehrreiche und rundum gelungene Exkursion“, so das Fazit von Marion Rampl, die mit Montessori-Grundschülern regelmäßig zur Wissenswerkstatt nach Passau fährt.

 

Text und Bild: BH

Posted in Artikel, Grundschule.