Spannende Experimente mit kleinen Forschern im Haus für Kinder

Landau. Mit 18 jungen Forschern hat Dr.Werner Leis, Geschäftsführer der TEBA-Kreditbank (2. von rechts), einen abwechslungsreichen Vormittag im Montessori-Haus für Kinder verbracht. Im Rahmen der Aktion „Seitenwechsel“ besuchte der Banker die Einrichtung, um mit den Kindern nach Herzenslust zu experimentieren. Entdeckerpate Florian Kirsch von der Freiwilligen-Agentur (2. von links) hatte das notwendige Material dabei: Münzen, Holz, Glas, Büroklammern, eine Feder, ein Knäuel Alufolie, Schrauben, Nägel und eine Kastanie. Nun durften die wissbegierigen Mädchen und Buben ausprobieren, an welchen Gegenständen ein Magnet haften bleibt.

Sogar ein kniffliges Rätsel lösten die jungen Forscher, ohne lange nachdenken zu müssen. Die Frage lautete, wie man eine Büroklammer aus einem Wasserglas bekommt, ohne sich dabei die Hände nass zu machen. „Ganz einfach“, sagte ein Bub, hielt seinen Magneten an die Wand des Wasserglases und bewegte die Büroklammer so vom Glasboden bis nach oben.

„Sehr spannend und lehrreich“ – lautete das Fazit von Dr. Leis am Ende des Vormittags. Begeistert waren auch Projektleiterin Petra Fante von der Freiwilligen-Agentur (rechts) und Uli Kriegl, die Leiterin des Montessori-Hauses für Kinder (links).

Die Freiwilligen-Agentur sucht noch Sponsoren für das Projekt „KleineEntdecker“ und freut sich auch über neue Entdeckerpaten, die die Arbeit der Ehrenamtlichen unterstützen möchten. Am Donnerstag, 10. November, findet im Gasthaus Apfelbeck in Mamming ein Austauschtreffen statt. Beginn ist um18Uhr. − bkk/F.:Huber (Quelle: Landauer Neue Presse)

Original-Artikel aus der Landauer Neuen Presse: lnp-spannende-experimente-mit-kleinen-forschern

Posted in Artikel, Haus für Kinder and tagged , , , , .