Was braucht man, um gesund zu sein?

Diese Frage stellen sich die Kindergartenkinder aus dem Montessori Haus für Kinder, in Landau an der Isar.

Frische Luft, Schlaf, Essen, Trinken, Bewegung und auch besondere Antworten wie Freunde, Liebe, Sonne fielen den Kindern ein und wurden auf einem Plakat gesammelt.

Daraus entstand das Projekt “Gesunde Pause“.

Wir sprachen darüber, wie wichtig eine gesunde Brotzeit für den Kindergartentag ist. „Der Körper braucht genauso Treibstoff, wie ein Auto“, meinte ein Kind dazu.

Gemüse, Obst, Kräuter, Vollkornbrot mit Frischkäse, gesundes Müsli, Joghurt, Käse, Schinken und vieles mehr, fanden sich in unserem gesunden Buffet wieder, an dem sich jede Gruppe eine Woche lang satt essen durfte. Einige Kinder brachten dafür auch geerntetes aus dem eigenen Garten mit. Ein Gruppe war mit den Erziehern beim Erdbeerpflücken am Erdbeerfeld Baumann.

Und was wenn man trotzdem einmal krank wird? Die Kinder erzählten von ihren Erlebnissen beim Arzt und im Krankenhaus. Ein Kind berichtete: „Bei mir kam schon mal ein Sanka.“

Um Kindern die Angst vor einem Transport darin zu nehmen, kam ein Rettungswagen der Malteser zu uns. Alle Kinder hatten die Möglichkeit ihn von innen ganz genau anzusehen. Die Rettungssanitäter Jonas Scholz und Ann-Marie Paulicks beantworteten die vielen Fragen die gestellt wurden. Sie schalteten sogar die Sirene des Wagens ein. Am Schluss bekam jedes Kind noch eine Spritze geschenkt.

Spontan erklärte sich Angelika Klostermeier dazu bereit für die Kinder einen Erste Hilfe Kurs abzuhalten.

 

Posted in Artikel, Haus für Kinder and tagged .