Montessori-Schüler werkeln in der Wissenswerkstatt

Wie muss ein Boot konstruiert sein, damit es schwimmen kann? Und warum ist die Titanic untergegangen? Das haben 16 Grundschulkinder der Montessorischule Landau in der Wissenswerkstatt in Passau herausgefunden. Dort durfte jeder sein eigenes Knatterboot bauen und dabei so ganz nebenbei Wissenswertes über physikalische Gesetze lernen.

Voller Tatendrang machten sich die Kinder in der riesigen Werkstatt an die Arbeit. Beim Messen, beim Sägen mit Thermocut und Dekupiersäge und beim Bohren fühlten sie sich ein bisschen wie die Großen. Am Ende hielt jeder sein eigenes Knatterboot in Händen und freute sich über das selbst hergestellte Werkstück. Es war ein sehr schöner Ausflug, den die Kinder mit Freiarbeitsbegleitung Marion Rampl und Christian Grassinger, einem Papa der Montessori-Schulfamilie, unternommen haben.

Text und Bilder: BH

Veröffentlicht in Artikel, Grundschule und verschlagwortet mit .