Zu Besuch bei den Bienen

Am 3.Juni durfte die die Buchengruppe eine Kollegin aus dem Haus für Kinder in ihrem Zuhause besuchen.

Nach der Ankunft ging’s gleich los, Margit erzählte uns viele interessante Sachen über Bienen. Wie alt werden sie? Wo leben sie? Wie sehen sie aus? Woher kommt der Honig? All diese Fragen wurden uns auf anschauliche Art und Weiße beantwortet.  Wir durften einen Bienenkasten von innen sehen und das geschehen auf einer Bienenwabe durch eine Glasscheibe betrachten. Wo ist den die Königin?

Nicht nur Bienen waren zu bestaunen sonder wir suchten auch Wiesenblumen, fütterten Wachteln und ein paar Kinder trauten sich sogar Frösche in die Hand zu nehmen.

Natürlich wurden wir schnell hungrig und Margit servierte uns Honigbrote, Butterbrote mit selbst geernteten Kräutern und jeder durfte ein Wachtelei probieren.

Zum Schluss konnten die Kinder nochmal alles was sie interessiert in Ruhe anschauen, anfassen oder erleben.

Lageweile trat nicht auf, denn Margit hatte einiges vorbereitet. Eine kleine Sandecke in der gebaut werden konnte. Die Ziegen der Nachbarn durften gestreichelt und gefüttert werden. Viele Sandkuchen wurden in der Kinderküche zubereitet und wer ein bisschen Ruhe brauchte konnte in der Bücherecke ein entspannen.

 

 

Radltag

Die Stadt Landau lud alle Kindergärten und Schulen ein, an der Kunstrad-Aktion anlässlich des 1. Landauer Radltages am 01.07.2018 hier in Landau teilzunehmen. Natürlich haben wir, das Montessori Haus für Kinder, die Montessori Grundschule und die Montessori Hauptschule, uns gleich ins Zeug gelegt und mit vereinten Kräften drei „Kunsträder“ kreiert.

Ganze 29 Räder sind seit einigen Wochen über die Stadt verteilt und können bewundert werden. Einige habt Ihr sicherlich schon entdeckt! Wer einen Überblick über alle 29 Räder bekommen möchte, kann sich diesen auf der Internetseite der Stadt Landau verschaffen.

 

 

Die schönsten drei Kunsträder werden am 01.07.2018 auf dem Ersten Landauer Radltag, der auf dem Messegelände gleich neben dem Volksfestzelt stattfindet, prämiert, von 10.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr können alle Besucher abstimmen. Natürlich erwartet uns an diesem Tag ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Also, nichts wie hin auf den Ersten Landauer Radltag und natürlich Abstimmen nicht vergessen. Es wäre doch schön, wenn die Montessorigemeinde auf dem Siegertreppchen landen würde!

 

Montessori-Familie feiert schaurig-schönes Kürbisfest

Landau. Gruselige Gestalten haben den Hof der Montessori-Schule am Donnerstagabend bevölkert. Schüler und Lehrer feierten zusammen mit zahlreichen Eltern und Großeltern ein schaurig-schönes Kürbisfest, das der Elternbeirat traditionell kurz vor Beginn der Herbstferien veranstaltet.

Kunstvoll geschnitzte Kürbisse zierten den Schulhof. Bei schönstem Herbstwetter machten es sich die Gäste im Freien gemütlich, löffelten Kürbis- oder Kartoffelsuppe und beobachteten anschließend bei Kaffee und Kuchen das bunte Treiben. Zahlreiche Schüler, aber auch Mädchen und Buben aus dem Montessori-Haus für Kinder hatten sich phantasievoll verkleidet. Manche kamen sogar mit Vampir-Masken oder Hexen-Gesichtern. Wer sich zuhause noch nicht geschminkt hatte, konnte das am Schminkstand in der Aula von den „Maskenbildnern“ der Montessori-Familie erledigen lassen.

Bei Einbruch der Dunkelheit ließen die Schüler einige gruselige Geisterlieder erklingen, begleitet wurden sie dabei von Rhythmik-Lehrerin Christine Hötschl auf der Gitarre. An einem Verkaufsstand konnte man schließlich noch eine vollbiologische Löwenzahnsalbe erstehen. Die Schüler selbst hatten sie hergestellt – aus verschiedenen Ölen, Ringelblumen, Löwenzahnblüten und einigen weiteren natürlichen Zutaten gemischt; garantiert kein Hexenwerk!

3. Infobrief SJ 2017/2018

                                                                                                        26.10.2017

Liebe Eltern,

 

aktuell gibt es an unserer Schule einen bestätigten Fall von Keuchhusten.

In  diesem Zusammenhang weisen wir auf die §§ 33 – 36 lfSG für Schulen hin:

Eine umgehende Meldepflicht in der Schulverwaltung muss sofort nach bestätigter Diagnose der nachfolgend genannten Krankheiten bei Schulkindern oder schulischem Personal erfolgen:

– Cholera                                                                     – Paratyphus

– Diphterie                                                                  – Pest

– Enteritis (EHEC)                                                    – Poliomyelitis

– Virusbedingtes hämorrhagisches Fieber           – Scabies (Krätze)

– Impetigo contagiosa                                               – Scharlach/andere Streptokokken

– Keuchhusten                                                             – Shigellose

– Ansteckungsfähige Lungentuberkulose              – Typhus abdominales

– Masern                                                                       – Virushepatitis A oder E

– Meningokokken-Infektion                                      – Windpocken

– Mumps

Wer an einer der vorstehend genannten Krankheiten leidet, deren verdächtig oder verlaust ist, darf die Schule nicht betreten, bis nach ärztlichem Urteil (Gesund-schreibung) eine Weiterverbreitung der Krankheit oder der Verlausung nicht mehr zu befürchten ist.

Gleiches gilt für Personen, in deren Wohngemeinschaft nach ärztlichem Urteil eine Erkrankung vorliegt.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Private Montessori Grund- und Mittelschule Landau, Fleischgasse 58-62, 94405 Landau

Tel. 09951/590100 Fax 09951/590101 email: montessori-schule-landau [at] t-online.de

Neuer Termin für die Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder der Montessori Fördergemeinschaft,

auf unserer Einladung zur Mitgliederversammlung zum 10.10.17 hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Der Termin verschiebt sich daher auf Dienstag, den 17.10.2017. Sie erhalten eine neue Einladung!

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

2. Infobrief SJ 2017/18

                                                                                         26.09.2017

 

Liebe Eltern,

 

nach einem guten Start in das neue Schuljahr dürfen wir Sie heute mit einigen Neuigkeiten versorgen.

 

Mitgliederversammlung

 

Die ordentliche Mitgliederversammlung im Schuljahr 2017/18 findet am 17. Oktober 2017 um 19:30h in der Aula des Fachraumgebäudes statt. Sie erhalten die Einladung mit der heutigen Post. Bitte geben Sie uns Bescheid, falls Sie keine Einladung erhalten haben.

 

Fototermin

 

Die Fotografin kommt morgen, den 27.09.2017, um 08:00h zu uns an die Schule. Es werden wieder Einzelfotos (gerne für die Erstklässler mit Schultüte) und Klassenfotos gemacht.

Die Geschwisterfotos können wir am 09.10.2017 im Haus für Kinder anbieten, bitte organisieren Sie den Transfer für die Schulkinder zum Montessori Haus für Kinder in Eigenregie.

 

Elternbeirat

 

Der Elternbeirat für das neue Schuljahr wurde gewählt. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit:

 

Grundschule:

Klasse A                 Roland Lau, Roland Schattenkirchner und Melanie Gierl

Klasse B                 Susanne Greifenstein und Sandra Hötzinger

Klasse C                Kerstin Reinsberger und Michael Fischer

Klasse D                Kathrin Bayer und Ruth Jones

Klasse E                 Martin Dickgießer, Rainer Salzberger und Renate Ende

Mittelschule:

5/6     Heike Pilz und Josef Müller

7/10   Bettina Schönhofer und Hannelore Zech

8/9     Tina Zellner und Manuela Kerscher

 

Nächster Elternabend

 

Am Mittwoch, den 04.10.2017 um 19:30h findet ein Elternabend für die 3. Jahrgangs-stufe in der Aula statt.

 

Kürbisfest

 

Das Kürbisfest findet am 26.10.2017 auf dem Gelände der Montessori Schule statt.

Die Einladung und Arbeitseinteilung folgt separat vom Elternbeirat.

 

Dreifachturnhalle

 

Die Sperrung der Dreifachturnhalle wurde um eine weitere Woche verlängert, sodass der reguläre Sportunterricht voraussichtlich wieder am 06.10.2017 stattfinden kann.

Montessori-Haus für Kinder feiert Einweihungsfest

Landau. Seit knapp zwei Jahren ist das Montessori-Haus für Kinder nun am Schneiderberg beheimatet. Nach und nach hat sich das Team dort gemütlich eingerichtet und ideale Bedingungen für die Betreuung der Kinder geschaffen. Dies war nun Anlass für ein großes Einweihungsfest.

„Monte-Kinder sind wir“, sangen die Mädchen und Buben zu Beginn aus voller Kehle. Uli Kriegl, die Leiterin des Hauses für Kinder, begrüßte die Kinder, deren Mamas, Papas, Geschwister und Großeltern sehr herzlich. Bei einer kleinen Aufführung zeigten die Kinder den Gästen, was sie über Maria Montessori, die Namensgeberin der Betreuungseinrichtung, wissen. Dabei stellten sie das „Gelernte“ anschaulich anhand von Plakaten und Materialien vor.

Mit großem Eifer waren die Akteure bei der Präsentation eines Instrumentalstücks bei der Sache. Klangstäbe und Rasseln kamen dabei zum Einsatz. Zum Lied „Miteinander packen wir’s“ zeigten die Kinder, gekleidet in Rot, Gelb, Blau und ausgestattet mit farblich passenden Tüchern, einen Sonnentanz. Dafür spendeten die Gäste viel Applaus.

Während es sich die „Großen“ anschließend bei Kaffee, Kuchen und deftigem Fingerfood im schönen Garten des Montessori-Hauses für Kinder gemütlich machten, durften die Kinder Experimente zum Jahresthema „Magnetismus“ ausprobieren oder Freundschaftsarmbänder knüpfen.

Außerdem hatte ein Verkaufsstand geöffnet. Angeboten wurden dort das frisch gedruckte Einweihungsheft, aber auch selbst gemachte Marmelade, Tonschiffe, Perlenketten, Stoffdinosaurier oder schön verzierte Blumentöpfe.

Ein Fest für die ganze Familie, bei dem Groß und Klein viel Spaß hatten.

Ein Sommertag im Grünen

Ausflug der Montessori-Ahorngruppe zum Bauernhof

 

Am Dienstag, 20. Juni 2017, durfte die Ahorngruppe aus dem Montessori-Haus für Kinder den Bauernhof einer Montessori-Familie besuchen.

Kein Bauernhof kommt ohne Tiere und Maschinen aus. Und so durften die Kinder den Hofhund und die Pferde streicheln. Das Pony kam sogar in den Genuss, gestriegelt und gebürstet zu werden. Seine Mähne und sein Schweif wurden sogar mit Flechtfrisuren verschönert.

Daneben erfreuten sich die kleinen Technikfans an Baggern und Bulldog. Diese wurden nicht nur betrachtet, wer wollte durfte sich auch hineinsetzen. Und natürlich konnten die Kinder alle Fragen stellen, die man sich als Kindergartenkind nur ausdenken kann.

Zwischendurch schmeckte die Brotzeit auf der großen Picknickdecke unter freiem Himmel besonders gut.

Doch nicht genug. An den tollen Spielgeräten und in dem großen, wunderschönen Garten konnten sich die kleinen Energiebündel dann wieder ordentlich austoben. Für die nötige Abkühlung an diesem schönen Sommertag sorgte ein aufgebautes Planschbecken und ein frecher Rasensprenger.

Den krönenden Abschluss bildete eine spannende Schatzsuche, bei der eine kleine Süßigkeit für alle ergattert wurde.

Glücklich über einen so schönen Tag kehrte die Ahorngruppe dann wieder heim an den Schneiderberg.