Theater Mascara: Die Prinzessin auf dem Baum

An einem Vormittag im April begeisterte Moise Schmidt vom Theater Mascara die Grundschulkinder der Montessorischule mit der Präsentation des Märchens „Die Prinzessin auf dem Baum“:

„Als ein wackerer junger Schweinehirt eines Tages die immer gleichen Wege verlässt, entdeckt er einen himmelhohen Baum.
Jetzt hat er nur noch eines im Sinn: hinauf. Drei Tage lang muss er klettern, bis er zuletzt zu einem Schloss kommt.
Dort lebt eine verwünschte Prinzessin einsam vor sich hin. Er bleibt bei ihr und alles geht solange gut, bis er das verbotene Zimmer betritt. Bald darauf ist die Prinzessin verschwunden und der Junge macht sich auf sie zu suchen.
Drei wilde Tiere weisen ihm den Weg zu einer Hütte tief im Wald. Dort hält der böse Zauberer die Prinzessin jetzt gefangen.
Nur gemeinsam gelingt es ihnen, dem Alten einen wertvollen Rat zu entlocken. Das hilft dem Jungen, die Prüfungen einer hinterhältigen Hexe zu bestehen. Erst jetzt kann die Prinzessin endgültig befreit werden.“

Mit handgefertigten Masken schlüpfte der Darsteller blitzschnell in die verschiedenen Rollen des Stücks, wobei er Stimme und Körperhaltung veränderte. So verlieh er jeder Figur ihren eigenen und unverwechselbaren Charakter.

Vor den wechselnden Bühnenbildern agierte, erzählte, tanzte und musizierte er. Die Kinder wurden auch miteinbezogen durften ein Lied mitsingen.

Mit Spannung folgten die Schülerinnen und Schüler dem Theaterstück.

Projekt Schulgarten

Im April wurde der Schulgarten wieder auf Vordermann gebracht.

Frau Rademacher machte in Elternarbeit mit den Kindern der vier Grundschulklassen einen Rundgang durch den Schulgarten. Dabei wiederholten die Schülerinnen und Schüler das Bestimmen von Gartenkräutern und sie durften Colakraut naschen.

Im Anschluss daran bepflanzten die Kinder unter Anleitung von Frau Rademacher ein Hochbeet.

Nun ist es Aufgabe der Schülerinnen und Schüler, sich gut um das Hochbeet zu kümmern und es fleißig zu gießen.

In einigen Wochen können unter anderem Kohlrabi, Radieschen und Karotten geerntet werden. Die Vorfreude der Kinder ist groß.

Dem Igel auf der Spur

Die Deutsche Wildtierstiftung hat den Igel zum Tier des Jahres 2024 gewählt. Aus diesem Grund beschäftigen sich auch die Grundschulkinder der Montessorischule in diesem Jahr besonders mit dem Igel.

Zu diesem Thema besuchte Frau Püls vom Bund Naturschutz im Februar die vier Grundschulklassen. Allgemeinen Informationen zum Bund Naturschutz folgte eine Power Point Präsentation zum Igel.

Beim anschließenden Igel-Quiz konnten die Kinder beweisen, dass sie aufmerksam zugehört hatten und im Vorfeld gesammelte Kinderfragen zum Igel wurden gemeinsam beantwortet.

Die Schülerinnen und Schüler lernten Neues über den Igel und erhielten Tipps, wie man den Igel schützen und ihm helfen kann.

Sitzkissenkonzert am Anton-Bruckner-Gymnasium

Auf Einladung des Anton-Bruckner-Gymnasiums in Straubing besuchten im Februar die Viertklässlerinnen und Viertklässler der Montessorischule das Sitzkissenkonzert für Grundschulkinder am ABG.

In einer gut gefüllten Turnhalle präsentierten der Unterstufenchor sowie das Orchester Songs aus Krabat und stellten die Instrumente des Orchesters vor.

Gebannt lauschten die Anwesenden den großartigen Kompositionen und auch Fragen durften die Musikbegeisterten stellen. Sogar Schulhund Lenny konnten die Kinder kennenlernen.

Um viele Eindrücke und Informationen zum musischen Zweig reicher ging es anschließend zurück nach Landau.

Gesundes Frühstück

Im Rahmen des Kosmikunterrichts haben sich die Grundschulkinder der vier Grundschulklassen in diesem Schuljahr umfassend mit gesunder Ernährung beschäftigt.

Passend dazu wurde mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam ein gesundes Frühstücksbuffet angerichtet.

Die Kinder durften erfahren: Gesund schmeckt lecker!

Lesetüten für Erstklässler

Stefanie Walter vom Cactus Buchladen in Landau stattete den Erstklasskindern der Montessorischule im Januar einen Besuch ab.

Dabei überreichte sie jedem Kind eine schön gestaltete Lesetüte mit dem Buch „Der Buchstaben-Zauberer“ von Paul Maar.

Die Schülerinnen und Schüler waren ganz gespannt auf das Buch und tauchten mit Freude in die Welt der Buchstaben ein.

Grundschüler als Bernsteinschleifer

Die Montessori-Grundschule nahm an einem Tag im November am Workshop „Bernsteinschleifen“ im Kastenhof teil.

Die Schülerinnen und Schüler der vier Grundschulklassen sammelten an den Tagen vor dem Workshop bereits begeistert Expertenwissen zum Gold des Nordens. Im Kastenhof erhielten die Kinder dann noch weitere spannende Hintergrundinformationen zur Mythologie und zur Namensherkunft des Bernsteins.

Konzentriert und erwartungsvoll bearbeiteten die Schülerinnen und Schüler einen Bernsteinanhänger mit verschiedenen Schleifpapieren, Zahnpasta und Leder. Am Ende des Bernsteinschleifens präsentierten die Kinder voller Stolz ihre ganz individuellen Anhänger.

Die Workshops im Kastenhof sind immer wieder ein großes Erlebnis.

In der Weihnachtsbäckerei

An einem Tag im Dezember wehte Plätzchenduft durch das Schulhaus.

In Elternarbeit backten Frau Killinger, Frau Roth und Frau Stern mit den Schülerinnen und Schülern einer Grundschulklasse in der Schulküche Plätzchen.

Die Kinder hatten viel Freude beim Ausstechen und durften die Plätzchen mit ihrer mitgebrachten Deko verzieren.

An der Weihnachtsfeier am letzten Schultag werden die Plätzchen vernascht.

RTW ohne Notfall an der Grundschule

An einem Tag im November stand im Pausenhof der Montessorischule ein Rettungswagen.

In Elternarbeit erzähle Frau Maier den Schülerinnen und Schülern Interessantes über die Arbeit beim Rettungsdienst und beantwortete zahlreiche Schülerfragen.

Die Ausstattung des Rettungswagens durften die Kinder aus nächster Nähe betrachten.

Dabei wurde mit den Schülerinnen und Schülern in Schränke geschaut und sie erhielten Erklärungen zu Geräten, Utensilien und Medikamenten.

Die Kinder haben einen Eindruck davon bekommen, wie wichtig die Arbeit des Rettungsdienstes ist.

Herbstliches von Kindern für Kinder

An einem Vormittag im November besuchten die Vorschulkinder aus dem Montessori-Kindergarten die Montessori-Grundschule.

Zum Thema Herbst bereiteten die Schülerinnen und Schüler der vier Grundschulklassen ein abwechslungsreiches Programm für die Kindergartenkinder vor.

Mit Elan übten die Grundschulkinder Musikalisches und Theaterstücke ein und überlegten sich ein Bastelangebot.

Die Vorschulkinder hatten Freude am Zuschauen und Mitmachen.